Ferienhaus Aquitanien - Urlaub Aquitanien

Urlaub in Aquitanien

Aquitanien – ein Fest für alle Sinne

Das historische Aquitanien umfasst die Gebiete Südwestfrankreichs. Diese als „aquitanisches Becken“ bekannte Gegend ist flach, während sich im Nordosten die Höhenzüge des Zentralmassivs und im Süden die Pyrenäen erheben. Der Verwaltungssitz ist die Weinstadt Bordeaux ganz im Nordwesten. Eingeteilt ist Aquitanien in die fünf Départements Dordogne, Gironde, Landes, Lot et Garonne und Pyrenees-Atlantiques. Das Klima ist stark ozeanisch beeinflusst und verfügt über nicht zu heiße Sommer und sehr milde, regenreiche Winter.

Neben dem in der Gironde gelegenen Bordeaux, zu dem das exklusivsten Weinbaugebiet der Welt gehört, sind die touristisch interessantesten Orte die Gourmet-Stadt Pau, die Trüffelstadt Périgueux und das bekannte Hochseebad Biarritz. Doch die Hauptattraktion Aquitaniens sind seine ländlichen Gegenden, die stark vom Weinbau geprägt sind. Neben dem weltberühmten Bordelais sind es besonders das Madiran mit seinen kräftigen, langlebigen Rotweinen und das Jurancon, dessen Spezialität ein Süßwein ist, mit dem schon den französischen Königen bei der Taufe die Lippen benetzt wurden. Im Gegensatz dazu werden die Erträge der Weinbauflächen um Armagnac zur Herstellung eines Branntweins benützt, der in uralten Jahrgangsabfüllungen erhältlich ist.

Für Gourmets ist Aquitanien wegen seiner vielen ländlichen Spezialitäten ein wahres Paradies, kommen aus dem hier gelegenen Perigord doch die berühmten schwarzen Trüffel, die mit Gold aufgewogen werden. Dazu gibt es zahlreiche weitere mehr oder weniger teure Spezialitäten, wie die Gänsestopfleber und das berühmte Schweinefleisch der Gascogne.

Für Urlauber von besonderem Interesse ist die Atlantikküste, die sich von der Mündung der Dordogne im Norden bis fast zu den Pyrenees-Atlantiques an der spanischen Grenze hinzieht, unter der Bezeichnung Landes bekannt ist und ein riesiges Dreieck zwischen der Gironde und Pyrenäen umschließt. Der Sandstrand ist hier 220 km lang und begeistert Urlauber nicht nur durch die größte Sanddüne Europas, Pyla-Düne, genannt, sondern auch durch die typische, wilde Landschaft des Cap Ferret und die schier endlosen Kiefernwälder. Die Landes sind ein beliebtes Paradies für Wanderer und Radfahrer, Camper und Drachenflieger, von den zahllosen Wassersportmöglichkeiten ganz zu schweigen.

Ganz im Süden lockt das weltberühmte Seebad von Biarritz mit seinen zahlreichen sportlichen Aktivitäten und seinen Grand-Hotels heute neben dem betuchten älteren auch ein junges und aktives Publikum an, das hier vor den Pyrenees-Atlantiques auch die vielen Flohmärkte gerne besucht, die zu den besten Frankreichs zählen.

Dagegen ist das weiter im Landesinneren gelegene Département Lot et Garonne von rein ländlicher Prägung, mit dem Schwerpunkt auf dem Anbau von Pflaumen und Nüssen. In dieser alten Kulturlandschaft finden sich unzählige Burgen und Schlösser, die zu einem großen Teil während einer Fahrt auf dem Canal de Garonne bewundert werden können.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.